27 Apr. 2020

Planet of the Humans

Submitted by ebertus

Der aktuelle Film von Michael Moore wird sich hierzulande im grünen und neulinken Lager wohl keine Freunde machen, dürfte der eigentlich linke Autor und Filmemacher stattdessen wohl umgehend ebenfalls als Verschwörungstheoretiker eingenordet werden. Dass "Green Energie" mehr Schaden als Nutzen anrichtet, darüber hinaus Propheten und Spekulanten magisch anzieht, das muß einfach ein Fake sein ...


Lediglich für vier Wochen soll dieser Film von Michael Moore  auf Youtube frei zu sehen sein. Leider nur in englischer Sprache und die Lobby der grünen Propheten, Glücksritter und Spekulanten dürfte auch drüben  sehr schnell aktiv werden; das Teil möglicherweise wegklagen.

Fakten zum Flächen- und Ressourcenverbrauch, zu ungeklärten Entsorgungsfragen und zu den vielen bereits gescheiterten, oft steuerfinanzierten Projekten in Sachen schöner, neuer Energie aus Wind, Sonne und Biomasse werden in diesem professionell gemachten Dokumentarfilm optisch eindrucksvoll präsentiert. Nicht von einem bösen Trump-Follower, sondern von dem doch bislang alternativ eher geschätzten Michael Moore.

In den USA wird der Film bereits ausführlich und nicht wenig kontrovers diskutiert, haben sich erwartbar bereits einige ehemalige Mitstreiter von Michael Moore distanziert. Hierzulande herrscht noch Ruhe (vor dem Sturm), war auf die Schnelle lediglich eine, gar ansatzweise differenzierte Stellungnahme zu finden. Klar, wenn das Teil sehr schnell bei Youtube wieder verschwindet, dann könnte die Aufregung hierzulande klein gehalten, jedwede Kritik nach wie vor bei den eh' bereits entlarvten neurechten Klimaleugnern verortet werden.


Btw. und eher aus technischer, vielleicht auch kommerzieller Sicht zu verstehen. Das Video ist mit herkömmlichen Mitteln, mit sog. Browser-Addons oder dem von mir geschätzten Downloader "ClipGrab" bei Youtube nicht runterzuladen.

Mit etwas mehr Aufwand schon enlightened

Kommentare

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

+++Hätte es YT, FB und Co. schon vor hunderten von Jahren gegeben und wären die jetzigen Machthaber damals schon dieselben gewesen, so hätten wir heute noch Angst, am Rand von der Erde zu fallen, weil man die neuen Erkenntnisse, daß die Erde eben keine Scheibe ist, einfach wegzensiert hätte.

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/26/youtube-loescht-zukuenftig-...

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: meinungsfrechheiten

wird die Michael Moore Doku wohl vorerst ignoriert werden.

Und falls das irgendwann nicht mehr möglich ist, dann wird man sich keinesfalls inhaltlich damit auseinandersetzen, sondern primär die Überbringer der Botschaft -auch das von Dir verlinkte jouwatch- virtuell auf den Scheiterhaufen für Leugner legen, sprich: real diskreditieren und diffamieren.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Hierzulande, qualitätsmedial

er will sich weder seine karriere verbauen, noch sein gewissen belasten ... er beschränkt sich auf das SAGBARE und regt zum mitdenken (zwischen den zeilen) an

"Verschwörungstheorie ist ein Wort, mit dem sich die Wissenschaft schwertut. Der Begriff sei zu schwammig und zu ungenau. "Er wird häufig als Kampfbegriff gegen alternative Deutungen oder unliebsame Mutmaßungen verwendet. Das delegitimiert potenziell auch berechtigte Kritik. Zudem handelt es sich nicht um Theorien im wissenschaftlichen Sinn", sagt Dr. Uwe Krüger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Daher splittet er das Phänomen auf in Verschwörungshypothesen, die rational begründet und empirisch korrekturfähig sind, und Verschwörungsideologien, die abseits aller Fakten bestimmte Feindbilder bedienen und sich gegen Korrekturen und Argumente immunisieren."

https://www.uni-leipzig.de/newsdetail/artikel/alles-verschwoerung-2020-0...

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: uwe krüger wird wohl überleben

wäre die Herangehensweise von Krüger sogar akzeptabel gewesen.

Heute jedoch schon nicht mehr, denn wer hätte vor Monaten geglaubt, dass wir jetzt permanent einen "lächerlichen" (Ulrich Montgomery) Maskenball machen müssen? Wer das vermutet hätte, der wäre wohl zu recht als Verschwörungstheoretiker benannt worden.

Die Qualitätsmedien bis hin zu den ÖR's haben sich bis Ende Januar 2020 noch lustig gemacht über die maskierten Asiaten; und sind heute (die taz als Extrembeispiel) die größten Verfechter der Vermummung.

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Vor Jahren

was hat kommunikationswissenschaft mit masken zu tun?

und warum ist sie heute nicht mehr akzeptabel?

es geht um medien(politik) und nicht um hygienegesetze

"Allerdings würde ich aus freien Stücken nie zu einer Demonstration gehen, die Hygiene heißt, auch wenn sie behauptet, eine Versammlung für die demokratischen Grundrechte zu sein. Hygiene, wenn sie die Sanitärräume verlässt und in die Gefilde der Politik wandert, klingt für mich immer nach Diktatur. Das klingt nach geschlossenem Volkskörper und also nach rechten Projektionen von Reinheit. Das klingt nach Säuberung durch Aussonderung. Da ist der Schritt zu Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Hass auf Schwächere und Andersdenkende nicht weit."

https://www.volksbuehne.berlin/de/news/10614/

tja, ich habe auch eine allergie gegen bestimmt WORTE ... ist wohl einfach so bei menschen die die sprache lieben und schätzen

Bild des Benutzers ebertus

Antwort auf: mari   zum Kommentar: ???

es mit der von Krüger vorgenommenen, von Dir hier eingeführten Unterscheidung zu fassen.

Also nochmal aus Sicht von vor einigen Monaten zum aktuell verordneten Maskenball:

"rational begründet und empirisch korrekturfähig" vs. "abseits aller Fakten sich gegen Argumente immunisieren"

Antwort auf: ebertus   zum Kommentar: Habe versucht,

ja, genau das haben wir als "verschwörer" ja schon für unser kommunikationsverständnis selbst analysiert

ich findes es jedoch beachtlich, dass sich uwe krüger als integriertes teil des bestehenden systems KRITISCH - unangreifbar und wissenschaftlich äußert >>> das ist nicht zu unterschätzen ... und nicht so einfach zu ignorieren, das haben ja schon die transatlantischen elite-journalisten vor dem gericht merken dürfen

also: etwas wissenschaftlich fundiert + gerichtsfest zu formulieren ist ein wichtiger schritt ... jenseits alles stimmungsgedöns

ps. zumindest ist dies ein wichtiger teil meiner basis, die gern stabil halte ... so wie auch die kunst (die volksbühne) sich von möchtegern-trittbrettfahrern immer mal wieder klar positionieren MUSS, um nicht in einem brei zu landen, in dem die gesellschaft zur beliebigkeit rumkleckert

du magst gern jeden it-pionier aus deiner sicht schätzen ... kunst hat eine andere sicht ... genauso politik und hygiene^^

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

sogar in deutscher Sprache. Von einem ganz Bösen bei Tichys. War ja zu erwarten, die  fühlen sich jetzt bestätigt.

Bild des Benutzers heinz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Die Sonne wird zum Sonnengott. Die Bedeutung der Sonne für die Kulturen der Menschen. Vom Sonnengott, von der Sonnengöttin zur Energiewende: Liste von Sonnengottheiten
Leben lebt von Energie und Energie kommt von der Sonne.
Alle  fossile Energieträger waren Lebewesen in einer Nahrungskette.
Im Anfang der Nahrungskette steht die Mikroalge.
Am Ende der Energiewende steht die Mikroalge.

Bild des Benutzers ebertus

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

kommentiere ich noch bei der olivgrünen taz; heute konnte ich nicht anders devil

"Im Grunde nicht neu, was die Mär von der sauberen, grünen Energie angeht, welche von Ressourcengewinnung und Verbrauch über eine großflächige Schädigung von Fauna und Flora bis zu den ungelösten Entsorgungsproblemen geht.